Logo englisch französisch spanisch italienisch polnisch Euroopaschule
GYMNASIUM AM KOTHENmit einem bilingualen deutsch-englischen Zweig ab Klasse 5
  Datenschutz  
Gymnasium Am Kothen, Schluchtstraße 34, 42285 Wuppertal, 0202 / 563-6533 Donnerstag, 18.07.2019

Wettbewerbe

 

Big Challenge
Der große internationale Englischwettbewerb

Eine große Herausforderung, die auch noch Spaß macht! Das ist es tatsächlich für die Schülerinnen und Schüler, die sich jährlich dem gestuften Test mit Aufgaben zur englischen Grammatik, Landeskunde, zum Wortschatz und zur Aussprache stellen. Zu diesen Bereichen müssen insgesamt 54 Multiple-Choice Fragen beantwortet werden.
Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen fünf bis acht können an dem internationalen Wettbewerb teilnehmen, zusammen in der Aula über den Aufgaben schwitzen und ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen.
Großzügige Preise gibt es allerdings nicht nur für die erfolgreichsten Teilnehmer, sondern jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wird mit einem Diplom und einem kleinen zusätzlichem Geschenk in Form von einer Zeitschrift, einem Poster, einem englischsprachigen Buch oder sogar einer DVD belohnt. Die Anmeldung für die Teilnahme an dem Wettbewerb erfolgt über die Englischlehrer, im Internet unter www.thebigchallenge.com besteht die Möglichkeit Trainingsaufgaben zu absolvieren, um die "Big Challenge" schließlich anzunehmen.
Jugend debattiert

Seit dem Schuljahr 2012/2013 nimmt unsere Schule am bundesweiten Projekt „Jugend debattiert“ teil. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wird es vom Land NRW sowie von verschiedenen Stiftungen wie der Hertie- und der Robert-Bosch-Stiftung finanziert und betreut.

Im Rahmen des festen Redeformats der Debatte werden Schlüsselkompetenzen geschult, die den Schülerinnen und Schülern zukünftig in verschiedenen Lebensbereichen eine wertvolle Orientierungshilfe sind: zuzuhören und ausdrucksstark reden zu können, fair und sachlich seinen Standpunkt zu vertreten und konzentriert und sachbezogen Streitgespräche zu führen, ohne sein Gegenüber zu brüskieren. Das Training trägt dazu bei, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkunden und selbstbewusst und redegewandt gegenüber anderen aufzutreten, wobei Fairness und soziale Verantwortlichkeit stets im Blick behalten werden. Dabei weisen die Themen, über die debattiert wird, Bezüge zur Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler auf. Neben der rhetorischen Schulung soll dieses Projekt grundsätzlich auch dazu beitragen, die Bereitschaft und Fähigkeit junger Menschen zu fördern, sich gesellschaftlich und politisch zu engagieren.

Höhepunkt von "Jugend debattiert" ist der Wettbewerb. Zunächst findet dieser in den teilnehmenden Klassen nach intensivem Training mit vielen spielerischen und motivierenden Elementen statt. Die Klasse bewertet die Fähigkeiten der DebattantInnen nach den Kriterien Sachkenntnis, Ausdrucksfähigkeit, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Die Klassen-/ Kurssieger treten danach in unserem Schulwettbewerb an, dessen Finale in der Aula mit allen teilnehmenden Klassen/ Kursen als Publikum stattfindet. Je Altersgruppe starten die zwei besten SchülerInnen zunächst einmal im Regionalwettbewerb und erreichen ggf. höhere Wettbewerbsebenen.

Wir gehören zu einem der Regionalverbünde Düsseldorfs, der aktuell aus insgesamt 13 Schulen besteht. Auch hier werden in beiden Altersstufen durch zwei Qualifikationsrunden und ein Finale die besten zwei Schüler jeder Altersgruppe ermittelt, die dann in der Landesqualifikation auf die anderen Regionalverbundssieger aus NRW treffen. Die vier Bestplatzierten bestreiten dann das Landesfinale. Vom Landesfinale aus schaffen es wiederum die beiden Bestplatzierten in den Bundeswettbewerb.

Als Preis winken den Gewinnern jeweils 3 bis 5 Tage Intensivtraining bei professionellen Gesprächstrainern.

Die Unterrichtsreihen und die damit verbundenen Klassen- und Schulwettbewerbe werden im Deutschunterricht der neunten Klassen obligatorisch. Für interessierte Sek II-SchülerInnen werden nach Bedarf Trainingseinheiten angeboten, die auf den Wettbewerb auf höherem Niveau vorbereiten.

Ansprechpartner: Herr Heße und Frau Petsa

 

Bundessprachenwettbewerb

Kontaktperson: Frau Gunzenhäuser